Wegweiser durch die Medienlandschaft

Der Kinderschutzbund OV Wesel

Wegweiser durch die Medienlandschaft

Wie schützen Sie Ihr Kind im Umgang mit Computer und Internet, Handy und Spielekonsolen?

Berichte über den Zusammenhang zwischen Gewaltspielen und anschließenden Gewaltexzessen von Jugendlichen lassen aufhorchen. In den Schulen fällt die mangelnde soziale Kompetenz im Umgang miteinander auf. Viele Schüler sind nicht in der Lage, einen Konflikt im friedlichen Miteinander zu lösen, können sich nicht gege-nüberstehen. In ihrer Freizeit simsen und chaten Kinder und Jugendliche, sitzen vor Bildschirmen und Displays. Ihnen fehlt die Erfahrung der direkten Kommunikation, sagen Lehrer, Sozialarbeiter und Psychologen. Grund sei unter anderen die sprunghafte Entwicklung neuer Medien, vor denen Kinder alleine hocken und mit deren Auswirkungen sie ebenfalls alleine konfrontiert sind.

Das Kriminalommissariat Kriminalprävenzion/Opferschutz  der Kreispolizeibehörde und der Deutsche Kinderschutzbund haben eine Reihe von Veranstaltungen zu dem Thema 

Sicherheit im Umgang mit Medien

entwickelt. Angesprochen werden Eltern, pädagogisches Fachpersonal und Multiplika-toren, die sich über die Sicherheit beim Umgang mit Medien informieren wollen. Welche Auswirkungen der nicht altersgemäße oder übermäßige Konsum technischer Medien auf Entwicklung und Psyche haben können, wird ebenfalls beleuchtet. Schon die Aller-kleinsten sind konfrontiert mit eigens nutzbaren Spielen und TV Programmen. Die Veranstaltungen zielen auf sinnvolle, sichere, kontrollierte Nutzung von erwünschten Möglichkeiten im Familienalltag.

Folgende Veranstaltungen werden auf Nachfrage in unseren Räumlichkeiten angeboten:

„Kriminalprävention im Umgang mit Computer und Internet“
– bei Interesse wenden Sie sich an das KK KP/O: 0281/107-4420

Wegweiser durch den Mediendschungel, Teil I“
Für Interessierte mit Kindern im Vorschulalter
Ansprechpartnerin: Frau Renate Wirth, Psychotherapeutin

„Wegweiser durch den Mediendschungel, Teil II“
Für interessierte mit Kindern und Jugendlichen im Schulalter
Ansprechpartner: Frau Renate Wirth. Psychotherapeutin

Die Terminierung richtet sich nach der Anfrage und ist kurz- oder mittelfristig möglich.
Anfrage und Anmeldung zu den Bürozeiten unter 0281 / 3 39 50 – 0